Meldungen und Ankündigungen

Aktualität

Die Gesichtsmaske ist auf Fahrten im öffentlichen Personenverkehr ab Montag obligatorisch.

Dadurch wird die Sicherheit gegenüber Ansteckungen während der Phase der langsamen Aufhebung der Ausgangssperre erhöht.

Ab Montag, den 4. Mai, müssen alle Fahrgäste in Bus, Zug oder Metro bei ihren Fahrten Masken aufsetzen. Die stufenweise Rückkehr zur  Arbeit, die in der kommenden Woche beginnt, sieht eine Zunahme der Nutzung des öffentlichen Personentransports vor. Die Bürger werden werden an das obligatorische Tragen der Masken erinnert, wenn sie den öffentlichen Personentransport benutzen, und dass sie, immer wenn es möglich ist, einen Sicherheitsabstand von 2 m untereinander einhalten sollen.

Diese neuen Maßnahmen kommen zu denjenigen hinzu, die bereits seit Beginn der Ausgangssperre bestehen, wie zum Beispiel individuelles Fahren, das Vermeiden von Bargeld mit der intermodalen Karte, oder immer die beiden Reihen hinter dem Fahrer in Bussen des TIB freizulassen. Es wird daran erinnert, dass seit Beginn des Alarmzustands die maximale Kapazität der Busse reduziert wurde, um einen Mindest-Sicherheitsabstand zwischen den Fahrgästen gewährleisten zu können.

Wir bedanken uns bei allen Fahrgästen, wenn sie in diesen Tagen unnötige Fahrten vermeiden.