Meldungen und Ankündigungen

Aktualität

Mehr Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Landkreis Levante

Am 19. Mai wird der Nahverkehr um neue Buslinien erweitert

Der öffentliche Nahverkehr befindet sich in ständiger Entwicklung. Im Namen des Landesministeriums für Mobilität und Wohnen reagiert das Verkehrskonsortiums von Mallorca auf die Transportbedürfnisse der Bevölkerung und passt die angebotenen Dienstleistungen entsprechend an. In diesem Sinne sorgt die aktuelle Lage wegen COVID-19 dafür, dass die Buslinien diesen Sommer zeitlich gestaffelt in Betrieb genommen werden.

Die für die nächsten Wochen geplante Eröffnung zahlreicher Touristenunterkünfte im Landkreis Levante erfordert eine Ausweitung des öffentlichen Busverkehrs. Aus diesem Grund werden ab Mittwoch, dem 19. Mai, vier neue Linien verkehren und der Dienst anderer bereits bestehender Linien verstärkt. Auf diese Weise können sich sowohl Einwohner, die aus beruflichen Gründen innerhalb der Region Levante fahren müssen, als auch Besucher, die diesen Sommer anreisen, problemlos mit dem Nahverkehrsbus fortbewegen.

Drei dieser neuen Linien haben ihre Kopfhaltestelle in Cala Rajada und verbinden diese Ortschaft mit Cala Mesquida (Linie 422: 12 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag), mit Sa Pedruscaca, Es Carregador, Font de Sa Cala und Provençals (L423: 13 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag), sowie mit der gesamten Küstenachse in Richtung Süden: Canyamel, Son Servera, Cala Bona, Cala Millor, Sa Coma, S’Illot und Portocristo (L424: 12 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag).

Ferner nimmt die neue Linie 416, die Portocristo mit Manacor mit Haltestellen in Cala Anguila, Cala Mendia und Cala Romántica verbindet, ihren Betrieb auf. Geplant sind 7 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Freitag bzw. 6 Hin- und Rückfahrten an Samstagen und Sonntagen  Der Fahrplan dieser Linie wird an den Haltestellen „Molí - Hospital“ in Manacor so abgestimmt, dass der Umstieg in die Linie 401 nach Palma ermöglicht wird.

Diese neuen Linien werden während der gesamten Sommersaison bis zum 31. Oktober verkehren.

Um den Beginn des Arbeitstages vor 7 Uhr morgens mithilfe von öffentlichen Verkehrsmitteln im Küstengebiet von Portocristo, S'Illot, Sa Coma und Cala Millor zu erleichtern, wird die Linie 401 um eine neue Abfahrtszeit um 5.55 Uhr von Montag bis Samstag zwischen Manacor und Cala Millor erweitert.

Die Linie 414, die Cala Murada und Cales de Mallorca mit Manacor verbindet, erweitert ihren Fahrplan mit einer deutlichen Erhöhung der täglichen Hin- und Rückfahrten: von Montag bis Freitag von 5 auf 7 Fahrten, samstags von 4 auf 6 Fahrten und sonntags von 2 auf 6 Fahrten. Wie bei der neuen Linie 416 werden alle Dienste an den Haltestellen "Molí - Hospital" in Manacor zeitlich mit der Linie 401 koordiniert, um die Anschlüsse nach Palma zu ermöglichen.

Der öffentliche Nahverkehr stärkt somit das Dienstleistungsangebot im Landkreis Levante, nicht nur durch die Schaffung neuer Linien und die Erweiterung von Fahrplänen, sondern auch durch die Bereitstellung weiterer Informationen für die Fahrgäste. In diesem Sinne gibt es seit Anfang April eine neue TIB-Niederlassung in Manacor, die montags bis freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist. Sie befindet sich neben den Haltestellen „Molí - Hospital". Darüber hinaus sollen in Kürze zwei neue Kundendienststellen in der Gegend eröffnet werden, und zwar eine in Portocristo und eine in Campos.

Die Busfahrdienste für das gesamte Gebiet Levante und Migjorn de Mallorca werden seit dem 1. Januar dieses Jahres, dem Datum, an dem der neue öffentliche Nahverkehr auf Mallorca seinen Betrieb aufgenommen hat, von der Firma Caldentey – Sagalés angeboten.

Informationen zu Fahrplänen und Haltestellen der neuen Linien finden Sie im entsprechenden Abschnitt: 422, 423, 424, 416.