Meldungen und Ankündigungen

Aktualität

Kinder bis 12 Jahren können kostenlos im öffentlichen Nahverkehr von Mallorca fahren

Die neue Kinderkarte des TIB wird ins Leben gerufen und steht den Nutzern bereits zur Verfügung

Seit dem 22. Januar können die Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs unter 12 Jahren die Busse, Züge oder U-Bahn nutzen, ohne zu bezahlen. Die neue Maßnahme des Verkehrskonsortiums von Mallorca trat diese Woche mit der Schaffung der neuen Kinderkarte in Kraft, die für Kinder mit Wohnsitz auf Mallorca gedacht ist.

Wer dieses kostenlose Angebot in Anspruch nehmen möchte, muss im Besitz der Kinderkarte sein, die 100 kostenlose Fahrten enthält und wieder aufgeladen werden kann, wenn diese Fahrten verbraucht sind. Vor Fahrtantritt muss die Karte im Bus oder in der Umgebung der Bahn entwertet werden, wie es schon mit allen Intermodal-Karten gemacht wird. Wir erinnern daran, dass Kinder unter 12 Jahren stets in Begleitung eines Erwachsenen fahren müssen.

Für den Anfang wird mit 11.000 aktuellen Nutzern im Alter zwischen 4 und 12 Jahren gerechnet, die bereits im Besitz einer Intermodal-Karte sind und jetzt die neue Karte nutzen können. Um die kostenlose Fahrt in Anspruch nehmen zu können, müssen die Nutzer ihre jetzige Karte gegen eine neue Karte für Kinder umtauschen. Mit diesem Schritt fördert die Regierung die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln durch Familien und hofft, hiermit Kinder und ihre Eltern anzuziehen, die noch keine Intermodal-Karte haben.

Die neue Karte ist in jeder TIB-Kundenberatungsstelle (Palma, Inca und Manacor) oder in den Gemeindebüros der teilnehmenden Rathäuser erhältlich.

Die neue Kinderkarte gesellt sich somit zu den bereits bestehenden
Intermodalkarten, die anderen Bevölkerungsgruppen zugute kommen. So gibt es beispielsweise die Jugendkarte für junge Leute von 12 bis einschließlich 30 Jahren, die Großfamilienkarte für Mitglieder kinderreicher Familien oder die Karte für Rentner, die für Senioren ab 65 Jahren, für Rentner (Empfänger von Alters-, Witwen-, Berufsunfähigkeits- oder Behindertenrente), für Langzeitarbeitslose und für Opfer sexueller Gewalt gedacht ist. Wer keiner der oben genannten Gruppen angehört, kann die allgemeine Karte erwerben, mit der man die Ermäßigungen der Mehrfahrten-Abos T20 und T40 nutzen kann.