Weltkulturerbe | Touristische Route H005

Castell de Bellver

Was ist das?

Die Burg Bellver liegt auf einer Höhe von 112 Metern und 3 km vom Zentrum von Palma entfernt. Um sie herum dominiert sie ein Waldgebiet und gewährt einen spektakulären Blick auf den Hafen, die Bucht von Palma und das Tramuntana-Gebirge. Der Name kommt aus dem Alt-Katalanischen und bedeutet "schöne Aussicht". Im Jahr 1300 ordnete König Jaume II ihren Bau an, der neun Jahre dauerte. Der Stil ist mallorquinische Gotik und ist eine der wenigen Burgen in Europa, deren Grundriss kreisförmig ist. Im Inneren befindet sich auch das Historische Museum der Stadt Palma.

Besuch

Besuchszeiten:

VON APRIL BIS SEPTEMBER

- Montag: Geschlossen

- Von Dienstag bis Samstag: von 10 bis 19 h

- Sonn- und Feiertage: von 10 bis 15 h

VON OKTOBER BIS MÄRZ

- Montag: Geschlossen

- Von Dienstag bis Samstag: von 10 bis 19 h

- Sonn- und Feiertage: von 10 bis 15 h

Hinweis
*Geschlossen: 25 Dezember und 1. Januar, 1. Mai und Ostersonntag.

*Die Öffnungszeiten können aufgrund von Protokollveranstaltungen und Aufführungen der Stadt Palma geändert werden.

*Von Oktober bis März schließt die Zufahrt zum Bellver-Park mit Fahrzeugen um 18.30 Uhr und der Park schließt vollständig um 21 Uhr.

Eintrittspreis:

1. Allgemein: 4 €

2. Reduziert: 2 €

- Rentner, Senioren, Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, Carnet Jove oder ähnliche, öffentliche Einrichtung 

- Organisierte / Genehmigte Kulturgruppen (3)

3. In Palma ansässige Personen: 2,50 €

4. Reisebüros: 2.50 € (1)

5. Freier Eintritt:

- Sonntags

- Jugendliche unter 14 Jahren

- Schulgruppen (2)

- Schülergruppen, die von einer Aufsichtsperson begleitet werden (3)

- Gruppen rechtlich gegründeter Vereine älterer bzw. behinderter Personen (3, 4)

- Akkreditierte Lehrkräfte und Mitglieder des ICOM

Es wird kein Nachlass oder kostenloser Eintritt gewährt, wenn nicht die entsprechenden Unterlagen vorgelegt werden.

(1) Tickets für Reisebüros können direkt an der Kasse im Besucherempfangszentrum auf dem Parkplatz des Schlosses erworben werden. Tel. 971 225 900, ext. 3935.

(2) Schulen oder Schülergruppen mit Lehrer müssen das ID-Formular der Gruppe  im Besucherempfangszentrum vorlegen, um die Freikarten zu bekommen.

(3) Es wird kein Nachlass oder kostenloser Eintritt gewährt, wenn nicht die entsprechenden Unterlagen vorgelegt werden.

(4) Eine Gruppe hat mindestens aus 5 Personen zu bestehen.

Lage und Kontakt:

C. de Camilo José Cela, s/n. 07014 Palma

Telefon: +34 971 735 065

Web: castelldebellver.palma.cat

Email: castelldebellver@palma.es

Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

 Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember
Von Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag

Öffentliche Verkehrsmittel

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung Hinweg

 
 

Wegbeschreibung Rückweg

 
 

Detallierte Beschreibung

Um die Burg Bellver anzuschauen, empfiehlt es sich, bis zum Fuß des Berges mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und dann zu Fuß durch den Kiefernwald zu laufen, der die Burg umgibt. Um zum Ausgangspunkt des Aufstiegs zu gelangen, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Wenn Sie von Calvià oder Andratx kommen: nehmen Sie irgendeine der Linien 102, 104, 106, 107 oder 111 und steigen Sie an der Avinguda de Gabriel Roca 30 aus; dann gehen Sie etwa 100 Meter den Weg, über den Sie gekommen sind zurück, in Richtung Ortsausgang Palma. Auf der rechten Seite steigen Sie eine Treppe herauf, die Sie zur plaça de Gomila führen werden. Auf der Carrer de Joan Miró nach unten (in Richtung Palma Zentrum) sehen Sie auf der linken Seite die steile Carrer de Bellver. Sie nehmen diese Straße und nach etwa 15 Minuten gelangen Sie an die Burg Bellver.
  • Wenn Sie von außerhalb von Palma oder aus Calvià oder Andratx kommen: nehmen Sie jede Linie öffentlicher, innerstädtischer Verkehrsmittel mit Ziel Palma. Nachdem Sie in Palma am Intermodalbahnhof angekommen sind, müssen Sie an der plaça d'Espanya aussteigen und die Linie 3 der EMT Palma in Richtung les Illetes nehmen (Sie müssen nicht die Straße überqueren) und steigen an plaça de Gomila aus. Sie müssen die Carrer de Joan Miró 40 Meter nach oben zurückgehen, und werden dann auf der linken Seite den Carrer de Bellver sehen, der steil nach oben führt. Sie nehmen diese Straße und nach etwa 15 Minuten sind Sie am castell de Bellver.

Was ist anzuschauen und zu tun?

Im Laufe seiner Geschichte hatte das castell de Bellver mehrere Verwendungen. Zuerst war es der Wohnsitz von König Jaume II. Dann, im Jahre 1717, war es ein Militärgefängnis. Hervorzuheben ist die Gefangenschaft des Ministers für Finanzen und Justiz von Gaspar Melchor de Jovellanos, zwischen 1802 und 1808, während der Herrschaft von Karl IV in der Burg. Es diente auch als Gefängnis für viele französische Offiziere und Soldaten, die in der Schlacht von Bailén besiegt wurden. Später, im Jahre 1821 war die Burg vorübergehend eine Münzprägeanstalt.

Der Grundriss ist rund und hat drei halbrunde Türme und einen weiteren, der Bergfried, der sieben Meter vom Gebäude der Burg entfernt ist. Im Inneren befindet sich ein Innenhof mit zwei Ebenen: im Erdgeschoss mit Bögen und flachen Decken, und im Obergeschoss mit Spitzbögen und einem Kreuzrippengewölbe.

Im Jahre 1931 überließ man die Burg und den Wald der Stadt Palma, das Gebäude wurde das Geschichtsmuseum der Stadt und nahm die Sammlung klassischer Skulpturen des Künstlers Despuig auf. Darüber hinaus werden hier eine Vielzahl von kulturellen und Freizeitaktivitäten organisiert.

Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich ein Innenhof und das Geschichtsmuseum. Das Museum erlaubt es, Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte von Palma und ihre Entwicklung seit der Bronzezeit bis zur Gegenwart zu nehmen. Im Erdgeschoss ist die Kapelle des Sant Marc, der Jovellanos-Saal, der Thronsaal, die Küche und die Despuig-Sammlung klassischer Skulpturen. Und nicht zu vergessen die Terrasse, die einen Panoramablick auf die Stadt und die Bucht von Palma bietet.

An dieser strategischen Lage sieht man Palmas ideale Lage, aufgrund der der Winter und der Sommer leichter zu ertragen ist, dass es leicht militärisch zu verteidigen ist und gut positioniert ist für die Durchführung wirtschaftlicher und landwirtschaftlicher Tätigkeiten.

* Einige Browser drucken die Hintergrundbilder nicht. Aktivieren Sie diese Option in Ihrem Browser für einen optimalen Druck.