Weltkulturerbe | Touristische Route H301

Römische Stadt Pol·lèntia

Was ist das?

Die römische Stadt Pol·lèntia wurde 123 v. Chr. gegründet und befindet sich im südlichen Bereich der historischen Altstadt von Alcúdia. Archäologen zufolge erstreckte sich die Stadt auf etwa 16 bis 18 Hektar. Derzeit gibt es verschiedene ausgegrabene Bereiche, die es erlauben die Aspekte des täglichen Lebens der Stadt während der Römerzeit zu betrachten.

Auf der vorgeschlagenen sehen Sie die interessantesten Punkte, die aus der Römerzeit übrig sind: das Wohngebiet, das Forum und das römische Theater. Sie können auch das monographische Museum von Pol·lèntia besuchen.

Besuch

Besuchszeiten:

Römerstadt Pol·lèntia und Monographisches Museum Pol·lèntia:

Von Oktober bis April: Montag bis Freitag von 9.30 bis 15.30 Uhr. Samstags, sonntags und an Feiertagen geschlossen.

Von Mai bis September: Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 20 h.. Montags und an Feiertagen geschlossen.

Preis:

Allgemein: 4 €

Reduziert (von 8 bis 25 Jahre alt, über 65, arbeitslose und behinderte Menschen mit Akkreditierung von 33-65%): 2,50 €

Schulen: 1,50 €

Kinder von 0 bis 7 Jahren: frei

Menschen mit Behinderungen + 65%: frei

Preis der geführten Tour:

Geführte Schulen: 2,50 €

Senioren und Kultur: 4 €

Lage und Kontakt:

C/ de Sant Jaume, 30,  07400 Alcúdia

Telefon (Römerstadt): +34 971 184 211

Telefon (Monographisches Museum): +34 971 547 004

Web: www.pollentia.net

E-mail: patrimoni@alcudia.net

Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

 Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember
Von Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag

Öffentliche Verkehrsmittel

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung Hinweg

 
 

Wegbeschreibung Rückweg

 
 

Detallierte Beschreibung

Der Ausgangspunkt ist die Pol·lèntia, ein Wohngebiet aus der Römerzeit, das neben der Sant-Jaume-Kirche, nur 100 Meter von der Haupthaltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel von Alcúdia (Avinguda dels Prínceps d'Espanya) liegt. Hier finden Sie mehrere Häuser: das Haus der zwei Schätze, das Nordwest-Haus und das Gebäude mit dem  Bronzekopf. Bei dem Haus der zwei Schätze ist der Grundriss erhalten und man kann die Struktur des domus romana identifizieren, mit Zimmern, die um das Atrium oder den Innenhof angeordnet sind. Das Haus mit dem Bronzekopf ist ein domus mit größeren Abmessungen, aber nicht die gesamte Anlage ist erhalten. Wahrscheinlich hatte das Haus ein Peristyl. Es gibt auch einen Werkstattbereich und eine Wand aus dem dritten Jahrhundert, die auf den Ruinen des Nordwest-Hauses errichtet wurde und das von der Wand durchquert wird.

Über einen Laufsteg kann man das Forum von Pol·lèntia erreichen. Dieser Raum war das staatsbürgerliche, religiöse und Handelszentrum. Von hier aus kann man Reste der Kapitolinischen Tempels, der Jupiter, Juno und Minerva gewidmet war, sehen. Im östlichen Teil des Tempels gibt es zwei kleinere Tempel (Tempel I und II), mit einem Bereich von Tavernen, der gleichzeitig den kommerziellen Teil des Forums prägte.

Vom Forum aus erreicht man das römische Theater. Es wurde im ersten Jahrhundert n. Chr. gebaut und war ein Freizeitzentrum für die Bevölkerung. Bis heute ist die  halbkreisförmige Morphologie, ein Teil der Tribüne, das Orchester und die Bühne erhalten. Darüber hinaus können Sie die Reste einer Nekropole auf der Theaterstruktur sehen.

Um das monographische Museum Pol·lèntia zu besuchen, gehen Sie auf der gleichen Straße zurück, über die Allee bis zur Kirche von Sant Jaume. Dort befindet sich das Museum (c / Sant Jaume, 30), in dem alten Krankenhausgebäude aus dem vierzehnten Jahrhundert. In dem Museum sehen Sie Exponate von Ausgrabungen aus der Gegend. Es gibt eine große Sammlung von Keramik, Glas, Schmuck, etc.. Darüber hinaus sollten Sie die drei Marmorskulpturen, die im Forum gefunden wurden, und auch den weiblichen Bronzekopf ansehen, durch den das Haus seinen Namen trägt (siehe oben). Das Museum hat auch einen Raum, der der Grabstätte gewidmet ist und die Inschrift Cornelius Atticus trägt.

* Einige Browser drucken die Hintergrundbilder nicht. Aktivieren Sie diese Option in Ihrem Browser für einen optimalen Druck.