Wanderungen | Touristische Route N204

Von Estellencs bis zu den Häusern in Planícia

Was ist das?

Eine Wanderung durch das Tramuntana-Gebirge, die uns erlaubt die Landschaft von diesem magischen Ort zu genießen und eines ihrer Wahrzeichen zu entdecken: Planícia.

Besuch

Preis und Öffnungszeiten:

Freier und kostenloser Zugang.

Ungefähre Dauer: 4 Stunden, Hin- und Rückweg.

Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

 Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember
Von Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag

Öffentliche Verkehrsmittel

Linien, die diese Route fahren Hinweg

Linien, die diese Route fahren Rückweg

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung Hinweg

 
 

Wegbeschreibung Rückweg

 
 

Detallierte Beschreibung

Wenn Sie an der Haltestelle an der Plaça de la Constitució in Estellencs aus dem Bus aussteigen, gehen Sie entlang der Landstraße Ma-10 in Richtung Banyalbufar bis zum km 93,9. Hier beginnt ein Weg, der links von einem Johannisbrotbaum beginnt und auch mit einem Meilenstein, der etwas unter den Büschen versteckt liegt markiert wird. Nach 3 Minuten wird unser Weg (auch ausgeschildert) zu einem Pfad und wir lassen den breiteren Weg rechts liegen. Nach 2 Minuten überqueren wir einen Weg und nach weiteren 7 Minuten gelangen wir an eine asphaltierte Straße, die eine Rechtskurve beschreibt, und nach weiteren 2 Minuten kommen wir an die Straße. Biegen Sie links ab Richtung Banyalbufar, und in 12 Minuten, bei Kilometer 92,2, rechts, nehmen wir eine Zementbahn, die ausgeschildert ist und es uns erlaubt, die Häuser von Son Serralta zu erreichen. Wir umgehen die Häuser auf der rechten Seite. Gleich dahinter geht ein Weg ab, den wir verlasen. Wir gehen weiter geradeaus. In einer Minute kommen wir an ein zerbrochenes hölzernes Tor, durch das wir nicht hindurchgehen, denn wir müssen weiter auf dem links abgehenden Weg gehen. Nach weiteren 5 Minuten kommen wir an den Durchgang einer Steinmauer ohne Schranke, die der Zugang zu dem Anwesen von Planícia ist. Dem Weg nach oben und der Ausschilderung folgend erreichen wir in 11 Minuten die geteerte Straße nach Planícia. Wir überqueren den Weg nach links und gehen weiter auf der GR, abwechselnd eben und ansteigend. Wir überqueren eine Trennwand und einen Bach, gehen einen breiten Weg nach oben und auf der rechten Seite gelangen wir an die Quelle S'Obi. Wenn wir links abbiegen würden, kämen wir nach Es Rafal, aber die Straße ist an dieser Stelle gesperrt. Deshalb gehen Sie nach rechts und nach 11 Minuten gelangen wir an einen Spielplatz und einen Weg, der nach oben zu den Häusern führt. Nach ca. 18 Minuten kommen wir an die Abbiegung der Aljub dels Cristians (Zisterne der Christen) - mit Route 3 ausgeschildert – die wir nicht nehmen. Gehen Sie geradeaus weiter in Richtung der Häuser, wo wir nach ca. 8 Minuten ankommen.

Die Rückkehr zum Ausgangspunkt geschieht genau wie auf dem Hinweg bis  Estellencs.

Die Häuser von Planícia

Die Häuser der Ansiedlung liegen an einem privilegierten Ort im Herzen des Nordabhangs des Mola Planícia. Sie sind in gutem Zustand und eines der besten Beispiele der Hacienda-Häuser in der Sierra de Tramuntana. Im Jahre 1636 waren  die Häuser folgenderweise aufgeteilt: Mühle, Küche, Wohnzimmer und Raum für den Verkauf des Öls. An der Anzahl der Zimmer und der Art der Möbel sieht man, dass es sich um bescheidene Verhältnisse handelte. Heute sind die Gebäude in Planícia komplex, länglich angeordnet und die Hauptfassade ist nach Nordwesten ausgerichtet. Sie bestehen aus zwei Stockwerken, mit Ausnahme des Portals, wo es nur ein Stockwerk hat, das von einer Balustrade gekrönt wird.

Das Hauptportal besteht aus einem abgesenkten Bogen, der von zwei Fenstern flankiert ist. Weiter geht es in ein Foyer, das in einen kleinen, harmonischen Hof führt.  Dieser mit Weinreben bewachsene Innenhof trennt das Herrenhaus rechts, in modernerem Stil auf der rechten Seite von der Seite der 'Colonos' (Dienstherr in Katalanisch), auf der linken Seite und älteren Stils. In der Ecke des linken, hinteren Endes des Innenhofs liegt die Zisterne.

Die Mühle

Planícia ist eine der Liegenschaften in Mallorca mit der größten Olivenöltradition. Man kann sich rühmen eine eigene Mühle zu haben, wo bis vor nicht langer Zeit das Öl hergestellt wurde, das dann auf dem Markt verkauft wurde.

An der linken Wand sieht man eine Inschrift mit dem Zeitpunkt der Errichtung der Mühle (1724), als auch die Häuser der 'Colonos' erbaut wurden. Zu dieser Zeit wurde sie als eine moderne Mühle angesehen. Sie hatte zwei Träger, was ihr eine herausragende Stellung einräumte. Im zwanzigsten Jahrhundert, mit den Balle - Brüdern als Eigentümer, wurde das System modernisiert, um den Prozess der Ölherstellung zu vereinfachen.

In dieser Mühle wurden in der Zeit von 1944-45 12.794 Liter Öl produziert. Dies kann als normaler oder eher geringer Ertrag angesehen werden. Wie ein Anwohner berichtete, gab es ein gutes Erntejahr, in dem die Ölmenge etwa 72.000 Liter betrug .

Der Verkaufsraum für Öl neben der Mühle konserviert die Absetz- und Lagerungsbecken.

Weitere Information:

serradetramuntana.eu

www.gr221.info

* Einige Browser drucken die Hintergrundbilder nicht. Aktivieren Sie diese Option in Ihrem Browser für einen optimalen Druck.