Wanderungen | Touristische Route N302

Die Campanet-Höhlen und die Ufanes-Quellen

Was ist das?

Auf dieser Tour schlagen wir Ihnen vor, zwei natürliche, sehr interessante Orte, ganz in der Nähe von Campanet zu besuchen: die Höhlen von Campanet und die Ufanes-Quellen. Die Höhlen von Campanet beeindrucken den Besucher mit spektakulären unterirdischen Räumen und beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten. Darüber hinaus sind die Ufanes-Quellen ein einzigartiges, natürliches hydrogeologisches Phänomen auf den Balearen. Sie haben einen intermittierenden Auftrieb mit diffusen Düsen, die plötzlich und sehr kraftvoll hervortreten, wenn sich auf dem Puig Tomir und Umgebung viel Regenwasser ansammelt.

Besuch

CAMPANET-HÖHLEN

Besuchszeiten:

Täglich von 10 bis 18 h geöffnet.

Lage und Kontakt:

Camí de Les Coves. 07310 Campanet

Telefon: +34 971 516 130

Web: www.covesdecampanet.com

E-mail: info@covesdecampanet.com

 

UFANES-QUELLEN

Besuchszeiten:

Täglich von 10 bis 17 h geöffnet.

Um zu den Quellen zu gelangen, gehen Sie ab der Schranke am Eingang des  Anwesens ca. 20 Minuten einen mit einem Kreis gekennzeichneten, einfach zu begehenden Pfad. Sie kommen an eine Kreuzung und gehen rechts weiter, der Weg ist nun nicht mehr so anstrengend, da er weniger Steigung hat.

Lage und Kontakt:

Finca de Gabellí Petit, Camí de Na Pontons, sehr nahe der Einsiedelei Sant Miquel. 07310 Campanet

Telefon: Umwelt-Info-Punkt (kostenlos): +34 900 15 16 17

Web: www.balearsnatura.com

Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

 Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember
Von Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag

Öffentliche Verkehrsmittel

Linien, die diese Route fahren Hinweg

Linien, die diese Route fahren Rückweg

Detallierte Beschreibung

Der Ausgangspunkt dieser Tour ist die Bushaltestelle an der Plaça Major in Campanet. Die Höhlen sind etwa 3 km entfernt (40 Minuten Fußweg). Um dorthin zu gelangen, nehmen Sie an der Plaça Major den Son-Cabot-Weg. Wenn Sie an die Gabelung kommen, die zum Friedhof führt, müssen Sie geradeaus gehen, an der Sant-Crist-Küste entlang Richtung Sant Miquel / Höhlen. Sie erreichen eine Kreuzung, den  camí Blanc, wo Sie rechts abbiegen. Sie müssen ca. 1 km laufen, bis Sie zur Abzweigung nach rechts kommen, die zu den Höhlen von Campanet führt. Wenn Sie geradeaus weitergehen, erreichen Sie über den Na-Pontons-Weg nach etwa 15 Minuten die Fonts Ufanes (Ufanes-Quellen).

Campanet-Höhlen

Die Höhlen von Campanet liegen an den südlichen Hängen des Puig de Sant Miquel, im Tramuntana-Gebirge, im Norden von Mallorca. Sie haben eine ungefähre Fläche von 3.200 Quadratmetern und eine Länge von ca. 400 Metern. Sie befinden sich etwa 50 Meter unter der Erdoberfläche und bilden einen Raum von etwa 16.000 Kubikmetern. Der Besuch, der etwa 40 Minuten dauert, führt durch mehrere Galerien und Hallen, von denen einige Bereiche überschwemmt sind. Diese Hallen haben, unter anderen, Namen wie: romantischer Saal, Seesaal, verwunschenes Schloss, Palmenhalle und Wasserfall-Sound.

Die Höhlen sind für die Zierlichkeit und den Überschwang ihrer Kalkablagerungen in Form von Stalaktiten und Stalagmiten bekannt. Neben den reichen, natürlichen Verzierungen haben verschiedene Aspekte auch die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und Naturforschern auf sich gezogen. Zum Beispiel wurden während der Sanierung der Höhlen Fossilien des Myotragus balearicus gefunden, eine endemische Art Rind aus Mallorca und Menorca, das vor etwa 4000 Jahren mit der Ankunft des Menschen auf den Balearen ausgestorben ist.

Die Höhlen haben Maler wie Casimir Tarrassó inspiriert, der ihnen eine monographische Reihe von 1948 gezeichneten Ölgemälden gewidmet hat, und Dichter wie Bartomeu Guasp i Gelabert, der die Ode Coves de Sant Miquel (1949) komponiert hat. Sie haben sogar als Kulisse für Filme gedient.

Die Höhlen von Campanet haben ein unbestreitbares spielerisches und wissenschaftliches Interesse und sind einer der beliebtesten Orte des Naturerbes von Mallorca. Hinzu kommt noch die Einzigartigkeit und Schönheit der Umgebung: das Feld und die Landschaft des Sant-Miquel-Tals.

Das Naturdenkmal der Ufanes-Quellen

Die Ufanes-Quellen sind ein einzigartiges, natürliches hydrogeologische Phänomen auf den Balearen. Ein intermittierendes, diffuses und plötzliches, kraftvolles Sprühen,  wenn sich viel Regenwasser auf dem Puig Tomir und Umgebung ansammelt.

Das Wasser der Ufanes-Quellen stammt vom Regen, und filtriert sich in den Untergrund. Dort sammelt es sich in einem Grundwasserleiter, unter dem undurchlässiges Material liegt. Wenn es viel und nachhaltig regnet, übersteigt das Wasser die Kapazität des Grundwasserleiters, es sucht sich seinen Weg an die Oberfläche und tritt heftig durch den Auftrieb unter der Finca Gabellí Petit aus.

Der Strahl kann unter normalen Umständen innerhalb von Minuten bis zu 3 Kubikmeter pro Sekunde, und bei außergewöhnlichen Ereignissen sogar bis zu 100 Kubikmeter pro Sekunde erreichen. Das jährliche Durchschnittsvolumen der Quellen beträgt 10 bis 12 Kubikhektometer. All das Wasser läuft durch den Teló, fließt mit anderen Quellen der Umgebung zusammen und erreicht den Sant-Miquel-Strom. Von hier aus nimmt der Strom ruhig seinen Weg bis in die Ebene von Sa Pobla (Pla de Sa Pobla), durchfließt Felder, bis er zur S'Albufera gelangt, wo es scheint, dass das Wasser fast steht, in einer Landschaft voller Schilfrohr und Kanälen, bevor er ins Meer mündet.

* Einige Browser drucken die Hintergrundbilder nicht. Aktivieren Sie diese Option in Ihrem Browser für einen optimalen Druck.