Wanderungen | Touristische Route N403

Aufstieg nach Sant Salvador

Was ist das?

Sant Salvador ist mit 501 Metern der höchste Punkt der Gemeinde Felanitx. Von oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Ebene und den Osten von Mallorca.

Besuch

Besuchszeiten und Preise:

Freier und kostenloser Zugang.

Fremdenverkehrsamt Portocolom, Felanitx, Mallorca

Avinguda de Cala Marçal, 15. 07670 Portocolom. Felanitx
Telefon: +34 971 826 084
Fax: +34 971 825 762
Email: turisme@felanitx.org

Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

 Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember
Von Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag

Öffentliche Verkehrsmittel

Detallierte Beschreibung

Die nächstgelegenste Bushaltestelle, um nach Sant Salvador und zur Burg Santueri zu kommen, befindet sich am Av. Argentina, in Felanitx.

Von der Bushaltestelle nehmen Sie den Weg dem camí de Son Suau. Nach 5 Minuten gelangen wir an die Häuser Son Suau Vell und 150 m weiter an eine Kreuzung, an der wir nach links abbiegen. Nach nur 200 Metern kommen wir an eine Kreuzung mit der Straße, die nach Sant Salvador führt und müssen rechter Hand weitergehen. Bei Kilometer 1,5, finden wir ein Steinkreuz auf der rechten Seite, das der Ausgangspunkt für den Aufstieg ist. Wir folgen dieser Straße und nur 30 Meter weiter befindet sich ein roter Fleck an einer Kiefer, der uns anzeigt, dass wir die Straße, in diesem Fall nach rechts, verlassen können. Die roten Punkte auf Bäumen, Mauern oder Felsen führen uns auf der gesamten Strecke bis nach Sant Salvador.

Wir überqueren die Straße ein paar Mal und nach 11 Minuten zu Fuß, wenn wir nach rechts schauen, auf der anderen Seite des Baches, sehen wir einen Felsen mit vielen Kieselsteinen darauf – das ist der Stein des Giganten, ein legendärer Felsen, als die Giganten hier in der Gegend lagerten.

Kurz darauf gelangen wir an die Straße und die Kapelle. Unmittelbar davor sehen wir eine Steintreppe, auf der wir bis zur ersten Station aufsteigen, zu einer Art Beton-Kapelle mit einem religiösen Mosaik. Ab hier finden wir weitere Kapellen wie diese hier. In der Nähe der Station stossen wir, kurz bevor wir an die Straße gelangen, auf einen trockenen Brunnen. Wir überqueren sie folgen dann dem Pfad.

Zurück auf der Straße, nach ca. 150 Metern, gelangen Sie an eine Abzweigung, die zum creu del Picot (Picot-Kreuz) führt, zu dem wir über einen Steinweg kommen. Von hier haben Sie einen herrlichen Blick auf einen großen Teil von Mallorca.

Vom Picot kommend sind wir wieder auf der Straße und nehmen eine Abkürzung, vorbei an einem elektrischen Transformator, dann an einem Rastplatz vorbei und gelangen schließlich an das Kloster. Im Inneren kann man die Kirche (vor kurzem renoviert) besuchen, im Restaurant zu Mittag essen oder sogar übernachten. Bevor Sie zur Burg Santueri weitergehen, ist ein Besuch am Denkmal des Crist Rei (Christus König) empfehlenswert.

Sie sollten gutes Schuhewerk tragen und Wasser mitnehmen. Wenn es heiß ist, sollte man einen Hut tragen und Sonnencreme verwenden.

In Bezug auf den Rückweg handelt es sich um die gleiche Strecke wie beim Aufstieg,  bis man an das Steinkreuz an der Straße (bei Kilometer 1,5) kommt. Dort nehmen wir linker Hand einen unasphaltierten Weg, der uns zum Zentrum von Felanitx führt. Nach dem Besuch der Altstadt (Pfarrkirche Sant Miquel, Santa Margalida-Quelle ...), beenden wir den Fußweg an der Haltestelle der l'avinguda d'Ernest Mestre 34, von wo aus wir mit dem Bus zurückfahren.

* Einige Browser drucken die Hintergrundbilder nicht. Aktivieren Sie diese Option in Ihrem Browser für einen optimalen Druck.