Tourismus mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Entdecken Sie alle Winkel Mallorcas

Der CTM hat diesen neuen Abschnitt entwickeln, in dem Einheimische und Touristen Lösungen für Ausflüge und Besichtigungen auf ganz Mallorca mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden, ohne auf die Benutzung des Pkws angewiesen zu sein.

0 Ausflüge gefunden

Cala Bóquer ist bekannt für ihre atemberaubenden Kalksteinfelsen.

Auf dieser Tour schlagen wir Ihnen vor, zwei natürliche, sehr interessante Orte, ganz in der Nähe von Campanet zu besuchen: die Höhlen von Campanet und die Ufanes-Quellen.

In diesem Ausflug empfehlen wir eine Tour, die typisch für Mallorca ist: der Aufstieg nach Lluc von Caimari.

Der Ausflug verläuft auf dem Weg, der die Dörfer Calvià und Galilea (Puigpunyent) durch die Urbanisation Son Font führend verbindet.

Cala sa Nau ist ein unberührter Strand, mit weissem Sand und kristallklarem Wasser, die diesem Ort eine besondere landschaftliche Schönheit verleihen.

Das Dorf Sa Pobla liegt im Nordosten von Mallorca und hat eine Fläche von etwa 48 Quadratkilometern.

Ein Ausflug mit dem Fahrrad, mit dem Sie Felanitx, Cas Concos, Son Negre und die Burg Castell de Santueri besuchen.

Prächtige und spektakuläre Tour mit einem herrlichen Panoramablick auf die Insel Sa Dragonera.

Die Burg von Alaró ist eine der drei Steinburgen auf Mallorca, die zur Verteidigung und dem Schutz der Bewohner der Umgebung diente.

Vielleicht ist es die attraktivste und vollständigste Wanderstrecke von all denen, die man im Sóller Tal und im gesamten Tramuntanagebirge unternehmen kann.

Man kann die avenc-Höhle (Schlucht) Son Pou und in der Regenzeit den spektakulären Wasserfall Es Freu bewundern.

Der Nationalpark Land/Meer des Cabrera-Archipels liegt im Süden von Mallorca, zehn nautische Meilen vom Hafen von Colònia de Sant Jordi entfernt.

Es handelt sich um das umfangreichste Feuchtgebiet der Balearen und es ist eine große Vielfalt von Flora und Fauna zu sehen.

Die Grüne Route Manacor-Artà führt 29 Kilometer von Manacor nach Artà über Sant Llorenç des Cardassar, Son Carrió und Son Servera.

Die römische Stadt Pol·lèntia wurde 123 v. Chr. gegründet.

Der Markt in Sineu ist vom historischen Standpunkt aus einer der wichtigsten auf Mallorca.

Dank der Dünen und der Schutzgebiete ist es eine einzigartige Gegend an Mallorcas Küste, auch aufgrund des biologischen, ökologischen und ethnografischen Reichtums.

Diese Tour führt den Besucher in eine der spektakulärsten Ecken der mallorquinischen Küste: den Sa Calobra Strand. Hier befindet sich die Mündung des bekannten Torrent des Pareis, im Gemeindegebiet Escorca, im Herzen der Serra de Tramuntana.

Der Strand ist 1 km lang und 12 Meter breit, mit sehr feinkörnigem, strahlend weißem Sand.

Der Naturpark Mondragó liegt im Südosten von Mallorca und umfasst eine Fläche von 766 Hektar.

Die natürliche Anziehungskraft und die Abgelegenheit der Strände von Es Dolç und Es Carbó machen sie zu einem Gebiet, in dem Sie sich weit weg von der Intensität des Tages entspannen können.

Die Insel verfügt über eine Reihe von Museen und Galerien zeitgenössischer Kunst.

Der Vorschlag ist es, die Grabstätte von Son Real zu besuchen und einen Ausflug entlang der Küste zwischen Can Picafort und Son Real zu machen.

Die Burg Bellver liegt auf einer Höhe von 112 Metern und 3 km vom Zentrum von Palma entfernt.

Die Hauptattraktion ist das Kloster la Cartoixa, wo Sie die Räume besuchen können, in denen bekannte Persönlichkeiten aus der Zeit der französischen Romantik des neunzehnten Jahrhunderts, wie der polnische Komponist Frédéric Chopin und die Schriftstellerin Aurore Dupin (besser bekannt unter ihrem Alias George Sand) gelebt haben.

Die Stadt Palma zeichnet sich dadurch aus, die unterschiedlichen Kulturen assimiliert zu haben, die sich auf der Insel im Laufe der Geschichte etabliert haben.

Archäologisches Museum und talayotisches Dorf Son Fornés (Montuïri)

Bei dieser Tour schlagen wir einen schönen Ausflug beginnend in der Cala Mesquida bis zum s'Arenalet d'Albarca vor.

Auf diesem Ausflug empfehlen wir den Besuch von drei Buchten der serra de Tramuntana rund um den Ort Cala Sant Vicenç.

Das Castell de la Punta de n'Amer, bekannt unter dem Namen es Castellet, ist ein befestigter Wachturm an der Küste der Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar, und zwar in Punta de n'Amer, zwischen den Touristenorten sa Coma und Cala Millor.

Sie sind so schön, nüchtern und einzigartig, dass sie die Aufmerksamkeit vieler Schriftsteller und Historiker auf sich riefen, wie zum Beispiel der Erzherzog Ludwig Salvator, Jules Verne oder Josep Pla, die Palma gelegentlich besuchten.

Die Apotheose des bürgerlichen Innenhofes kommt mit dem Barock im siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert, mit Bühnenräumen, manchmal nicht ganz ohne Prunk, dominiert von Säulen mit verzerrten Schäften, Galerien mit heraldischen Motiven und großen Treppen.

Die Route durch die Unterstadt von Palma führt durch das Fischerviertel der Stadt, nahe der Llotja (Warenhandelshaus), über den Passeig de Sagrera

Der Ort Binissalem wurde im Jahre 1300 gegründet. Er bietet eines der bemerkenswertesten architektonischen Ensembles von Mallorca.

Angesichts des historischen Engagements für die Landwirtschaft, die Viehzucht und im Allgemeinen, alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Landwirtschaft, gibt es im Pla de Mallorca eine Menge von Gebäuden für die Nutzung der Ressourcen.

Desweiteren wird auch die intensive rote Farbe der Felsen, die die Bucht dominieren hervorgehoben und es gibt dichte Kiefernwälder.

Neben den großen Steineichenwäldern ist die Hauptattraktion der Erzherzogsweg, der im späten neunzehnten Jahrhundert auf dem Grat erbaut wurde und einen spektakulären Blick über die Nordküste bietet.

An erster Stelle der Vorschlag, die Burg castell de Capdepera im Nordosten von Mallorca zu besuchen, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten hinsichtlich Kulturerbe und Tourismus in der Region.

Diese Route führt durch die öffentlichen Liegenschaften Galatzó, la Coma d'en Vidal und Son Fortuny, und verbindet das Dorf Capdellà (Calvià) mit Estellencs.

Das Gemeindegebiet von Llubí, mit einer Fläche von 35 Quadratkilometern und einer Bevölkerung von 2030 Einwohnern (Daten von 2005), grenzt an Sa Pobla, Muro, Santa Margalida, Maria de la Salut, Sineu und Inca an.

Die Route verläuft auf dem Fußweg, der die historischen Zentren von Calvia und Capdellà verbindet.

Der Weg verläuft entlang einer alten, gepflasterten Straße, die einst als Verbindungsweg zwischen Sóller und dem Orangental diente.

Der camí del Correu ist die mittelalterliche Durchgangsstraße, die Banyalbufar mit Esporles verband.

Vom Gipfel des Bonany hat man an klaren Tagen einen spektakulären Blick auf die Insel.

Eine Wanderung durch das Tramuntana-Gebirge, die uns erlaubt die Landschaft von diesem magischen Ort zu genießen und eines ihrer Wahrzeichen zu entdecken: Planícia.

Sie bietet obendrein einen atemberaubenden Blick vom Kap Andritxol, einem Kap, das einen herrlichen Panoramablick über die Berge, Täler und Küsten bietet

Ein schöner Ausflug kombiniert mit einem Besuch zwei idyllischer Dörfer des Tramuntana-Gebirges, entlang eines Küstenwegs mit atemberaubender Aussicht und ein anderes arabischen Ursprungs.

Von oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Ebene und den Osten von Mallorca.

Dieser Ausflug ermöglicht es den Besuchern, die Buchten und Klippen, die die Küste von Llucmajor charakterisieren zu genießen.

Die Ortschaft Biniagual hat ihren Ursprung in der arabischen Zeit, in der sie ein kleiner Gutshof war, der vor allem landwirtschaftlich genutzt wurde.

Das Gemeindegebiet von Porreres ist 87 Quadratkilometer groß und eine Bevölkerung von 5496 Einwohnern (Daten aus 2013).

Dieser Ausflug bietet dem Besucher die Möglichkeit die am wenigsten bekannte Küste von Capdepera zu entdecken, die durch ihre Buchten und Waldgebiete hervorsticht.

Playa de Muro - es Comú ist ein kilometerlanger Sandstrand.